Kurort-Terrainwege

 Die Terrainkur

Die klassische Terrainkur ist eine spezielle Form der Bewegungstherapie im Kurort. Sie zeichnet sich durch leistungsangepasste Belastung, Ganzkörpertraining, Freiluftaufenthalt und Landschaftserleben aus und wird durch normales bzw. zügiges Gehen durchgeführt. Die Terraintherapie bewirkt eine Normalisierung der vegetativen Funktionen des Organismus: das Herz-Kreislaufsystem arbeitet ökonomischer, die Atemtätigkeit wird angeregt, Muskeln, Gelenke und Bänder werden gekräftigt. Der gesamte Stoffwechsel wird positiv beeinflusst, der Verdauungsapparat aktiviert, der Kalorienverbrauch spürbar erhöht.

Die Terrainkur ist insbesondere für Herz-Kreislaufpatienten als auch zur aktiven Prävention für den Gesundheitstouristen ein besonderes Angebot. Das Terrainkurwegenetz im Kneippkurort Bad Schandau hält dafür Wege mit drei unterschiedlichen Leistungsanforderungen vor.

 Das Terrainkurgebiet

Bad Schandau, im Elbsandsteingebirge, ist Teil der Hinteren Sächsischen Schweiz und liegt direkt am Nordostufer der Elbe, an der Einmündung von Kirnitzsch und Lachsbach. Die Stadt (120 – 250 m ü NN) befindet sich im 275 km² großen Landschaftsschutzgebietes Sächsische Schweiz, ca. 38 km südöstlich von Dresden. Die Topographie der Umgebung von Bad Schandau wird durch das charakteristische Tafelberg- Ebenheiten- Täler- Relief mit quaderförmigen Felsformationen bestimmt. „Die Felsreviere treten vor allem dort auf, wo durch die Zuflüsse der Elbe (Biela, Kirnitzsch, Polenz) enge canonartige Täler und Klammen in den Rändern der Sandsteintafeln entstanden sind“ (MAERKER, PAULIG; Kleine Sächsische Landeskunde, 1993 ) .

Kneipp-Tretbecken im Kurpark

Charakteristisch für das Terrainkurgebiet sind die vielen über dem Elbtal liegenden Ebenheiten (Hochplateaus), die aufgrund ihrer lößhaltigen Böden zum Teil landwirtschaftlich genutzt werden. Für ein klimatisch abwechslungsreiches Terraintraining sorgen die zahlreichen bewaldeten und somit schattigen Talzüge. Der maximale Höhenunterschied der Terrainkurwege liegt zwischen 119 m im Elbtal und ca. 375 Höhenmeter an der Hohen Liebe (TK 9).

Details zu allen 19 Streckenprofilen erhalten Sie in der Bad Schandauer Kur- und Tourismus GmbH.

Karte zu den Kurort-Terrainwegen