Nationalpark Sächsische Schweiz

Das zwischen Erzgebirge und Sudeten gelegene Elbsandsteingebirge ist einzigartig unter den Landschaften Mitteleuropas. Seltene Pflanzen wie der Sumpfporst oder das gelbe Veilchen – ein Relikt aus der Eiszeit – und Tiere wie Schwarzstorch, Wasseramsel, Eisvogel, Fischotter und der scheue Luchs sind hier im grenzübergreifenden Nationalpark Sächsisch – Böhmische Schweiz heimisch. Bad Schandau ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und naturkundliche Exkursionen, denn es liegt mitten in dieser einzigartigen Nationalparkregion mit ihren bizarren Felsriffen, urwüchsigen Wäldern und tief eingeschnittenen Wildbächen.

Mehr Informationen: www.nationalpark-saechsische-schweiz.de

Nationalparkzentrum

NationalparkzentrumDas Nationalparkzentrum in Bad Schandau ist eines der modernsten Naturschutz-Informationszentren Deutschlands. In Ausstellungen über Natur und Kultur, in Projekten und Veranstaltungen werden Anliegen, Aufgaben und Besonderheiten der Nationalparkregion Sächsische Schweiz vorgestellt. Entdecken Sie interaktive Exponate, Animationen und Multivisionsshows sowie einen spannenden Nachtgang und Ameisenzoo bei einem unterhaltsamen Ausstellungsrundgang. Im Haus bietet das „Frische Restaurant Delikat Essen“ kulinarisches Vergnügen.

Mehr Informationen:  www.lanu.de/de/Nationalparkzentrum